Pfarrgemeinden | Sonderseelsorge | Einrichtungen | Gremien & Verbände | Jugend & Schule | Stadtkirche
(willkommen.gif; 2,11 kB)

Ansprechpartner, Dienstellen und Informationen zum
Haus der Stadtkirche gibt's hier.

Neu in Nürnberg? Sie möchten wissen, zu welcher Pfarrei Sie gehören? Mit diesem Link geht's zur Pfarreiensuche!

(aktuelles.gif; 0,79 kB)
(OeAZ-Programm-09-15-bis-02-16.gif; 80 kB)
Unterstützung in Zeiten der Arbeitslosigkeit - ÖAZ bietet im neuen Herbst-Winter-Programm 2015/2016 umfassende Beratung, Bewerbungscoachings und kreative Beschäftigungsmöglichkeiten

Das Ökumenische Arbeitslosenzentrum (ÖAZ) hat ein neues Programm für die Zeit von September 2015 bis Februar 2016 herausgegeben. Neben der Gruppen- und Einzelberatung bietet die kirchliche Beratungsstelle für arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen in der Jakobstraße 52 in Nürnberg ein differenziertes Kursprogramm an. (mehr)
(FzW-faireWoche2015.gif; 27 kB)
„Fairer Handel schafft Transparenz“ - Faire Woche im Weltladen der Katholischen Stadtkirche Nürnberg, Vordere Sterngasse 1 vom 11. bis zum 25. September 2015

Unter dem Motto „Fairer Handel schafft Transparenz“ findet in diesem Jahr vom 11. bis zum 25. September 2015 zum 14. Mal die bundesweite Faire Woche statt. Weltläden, Aktionsgruppen und kirchliche Hilfswerke, wie Misereor oder Brot für die Welt, unterstützen die Kampagne, um den Fairen Handel ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Ein Partner vor Ort ist wieder das „Fenster zur Welt“ in der Vorderen Sterngasse 1 in Nürnberg. (mehr)
(Logo-ZoffHarmonie_web.gif; 9,18 kB)
Nürnberger Ehekolleg - Ein Tag für Paare, die heiraten wollen

Zoff + Harmonie, die Familienbildung der Katholischen Stadtkirche Nürnberg, und das Stadtbildungswerk Nürnberg e.V. (Katholische Erwachsenenbildung) bieten im September 2015 wieder ein „Ehekolleg“ an. An dem Tag soll für das Paar Zeit sein, auf das zu blicken, was die Beziehung trägt und was das Trauversprechen bei der kirchlichen Hochzeit bedeutet. Es gibt vielfältige Impulse; auch persönliche Fragen und Anliegen können aufgegriffen werden, außerdem ist Zeit für den Austausch mit anderen Paaren. (mehr)

Im Fenster zur Welt gibt es wieder schöne und nützliche Dinge für Abc-Schützen.
Aktion Faire Schultüte - Großes Sortiment im "Fenster zur Welt"

Noch sind Sommerferien, und da wollen Schülerinnen und Schüler natürlich nichts vom nächsten Schuljahr hören. Ungeduldiger sind da die angehenden ABC-Schützen – auch, weil die Schultüte lockt. Bis Schulanfang hat das „Fenster zur Welt“ im Rahmen der Aktion „Faire Schultüte“ deshalb einen Extra-Tisch mit fair gehandelten Schreibwaren und bio-fairen Snacks aufgebaut. Bunte Schlampermäppchen, Hefte, farbenfrohe Collegeblöcke, Sammelmappen und Ordner aus kaschierter Recyclingpappe dürften auch älteren Schülern und Studierenden gefallen. (mehr)


Flüchtlings- und Asylhilfe
Seit Wochen harren die Flüchtlinge in ihrem Zelt am Hallplatz aus, um für bessere Bedingungen und ihr Bleiberecht zu kämpfen.

Angebote, Links, Informationen

Weltweit sind mehr als 60 Millionen Menschen auf der Flucht... eine Zahl, die erschüttert. Dahinter steht das Leid von 60 Millionen Kindern, Jugendlichen, Frauen und Männern. Menschen, die auf Grund ihrer religiösen Zugehörigkeit, ihrer politischen Einstellung, wegen Krieges, Verfolgung, Menschenrechtsverletzungen oder des Terrors durch ein menschenverachtendes Regime nicht mehr in ihrer Heimat bleiben können.

" Wir müssen die Heimat verlassen, unsere Wohnungen hat man zerstört." (Altes Testament/Buch Jeremia 9,18)

Bis Ende August 2015 sind bereits 413.000 Flüchtlinge in der Bundesrepublik Deutschland angekommen. Bundesinnenminister Thomas de Maizière verwies bei einer Sondersitzung des Innenausschusses in Berlin (2. September 2015) auf die Prognose von 800.000 Flüchtlingen, die bis Ende des Jahres in Deutschland noch erwartet werden.

Das ganze Drama der derzeitigen Flüchtlingswelle fordert auch uns als Katholische Stadtkirche Nürnberg sowie die vielen Haupt- und Ehrenamtlichen in noch stärkerem Maße heraus als bisher. (mehr Informationen)

Termin des 1. Vernetzungstreffens: Dienstag, 29. September 2015, um 19.30 Uhr im „Fenster zur Stadt“ im Haus der Katholischen Stadtkirche, Vordere Sterngasse 1 in 90402 Nürnberg. Eingeladen sind alle, die schon Flüchtlinge in ihren Einrichtungen beherbergen und sich gerne austauschen möchten oder Hilfe erwarten; ebenso sind all diejenigen eingeladen, die sich mit diesem Gedanken befassen.

(durchblick.gif; 1,22 kB)

Themen bei "Durchblick - Der Talk im Fenster":

  • 9. Dezember 2014: Sterben lassen oder töten dürfen? Welchen Wert hat das Leben am Ende? (mehr)
  • 20. Mai 2014: Roma – Sündenböcke in Ost und West? Gemeinsame Veranstaltung mit dem Osteuropa-Hilfswerk Renovabis (mehr)
  • 22. Oktober 2013: Religion und Politik – fruchtbare oder furchtbare Abhängigkeit zweier Systeme? Mit einem Blick nach Ägypten! (mehr)
  • 29. März 2012: Zwischen Ehrensold und Tarifkampf – Wo bleibt die Gerechtigkeit? (mehr)
  • am 20. September 2011: Menschenrechte kontra Wirklichkeit (mehr)
  • am 19. Juli 2011: Kinderwunsch - Wunschkind!? Was bringt die PID? (mehr)
  • am 5. April 2011: Die Welt nach Japan - alles grenzenlos machbar?! (mehr)
(impuls.gif; 0,97 kB)

 

(Portrait-Förster_Nah_web.gif; 40 kB)
Stadtdekan Hubertus Förster: Klima – Wechsel

Der Sommer klingt langsam aus, der Herbst naht, und schon allein das Wort „September“ klingt regelrecht herbstlich. Auf uns wartet nun nach Urlaub und Ferien ein neues Arbeits- und Schuljahr. Der Dienstag dieser Woche ist in diesem Jahr ein ganz besonderer Tag: Erstmalig wird heuer der 1. September als ‚Gebetstag zur Bewahrung der Schöpfung‘ ausgerufen, und das von Papst Franziskus persönlich! Ich meine, es ist ein guter Start in das neue Arbeitsjahr 2015/16, denn nichts ist - neben dem Flüchtlingsdrama - für heute und die kommenden Jahrzehnte wichtiger und dringender, als dass wir alle ganz energisch gegen Umweltzerstörung vorgehen und damit unsere Lebensgrundlagen schützen. (mehr)

 

 

(buch-des-monats-logo.gif; 1,05 kB) 

(Espresso-Momente_web.gif; 34 kB)
Hildegard König: Espresso - Meditationen. Bei mir zu Hause sein
Ein Espresso ist klein, stark, belebend und manchmal genau der Schluck Entspannung, den wir gerade brauchen. Er unterbricht kurz den Alltag und schenkt neue Konzentration. Wenn das alltägliche Hamsterrad sich mal wieder zu schnell dreht, hilft nur eins: Pause machen und runterkommen – ob mit oder ohne Espresso. Den Blick ins Weite richten, Luft holen und die Sinne öffnen – damit man wieder bei sich ankommen kann. Die Texte von Hildegard König unterbrechen für eine paar Minuten die Routine und schenken dem Leser solche kurzen Espresso-Momente. (mehr)