Pfarrgemeinden | Sonderseelsorge | Einrichtungen | Gremien & Verbände | Jugend & Schule | Stadtkirche
 
  Druckversion   Seite versenden

"Fenster zur Welt"

Anschrift

Vordere Sterngasse 1
90402 Nürnberg

Telefon: 0911 / 2 44 49 411
Fax: 0911 / 2 44 49 419
E-Mail: fenster-zur-welt@stadtkirche-nuernberg.de

Leitung

Inge Rehm
Tel. 0911 / 244 49 410
E-Mail: inge.rehm@stadtkirche-nuernberg.de

 

Öffnungszeiten

Montag    12.30 - 18 Uhr
Dienstag - Freitag 10.30 - 18.30 Uhr
Samstag  10.30 - 15.30 Uhr


Am Mittwoch, den 30. Juli 2014 ist das Fenster zur Welt  aufgrund einer internen Veranstaltung
von 13.30 bis 14.30 Uhr geschlossen.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Sommerschließzeit der Weltläden Nürnberg
Fenster zur Welt  14. - 26. August 2014
Lorenzer Laden     4. - 16. August 2014

Akutelles

 

Faire Woche 2014 vom12. - 26. September 2014
Faire Woche 2014 vom12. - 26. September 2014
 "Ich bin Fairer Handel" dies zeigen wir Ihnen gerne in unserem Fenster zur Welt in der Fairen Woche 2014.  
Wir sind dabei mit vielen Aktionen u.a. mit zwei Führungen "FAIRspeist ohne GewissensBISSE?" am  Samstag, den  27.September 2014

 

 

 

WM-Tisch im Fenster zur Welt

WM-Tisch im Fenster zur Welt

 

 

Neues aus dem fairen Handel - lesen Sie mehr dazu im Extrablatt zur Fußball-WM 2014
Besondere Aktion: Solange Deutschland am Ball ist, gibt es ab 5 Fußbällen ganze 5 % Rabatt für Sie !

Unser WM-Tisch im Fenster zur Welt bietet Informationen und faire Produkte rund um die Fußball-WM 2014. Natürlich werden wir auch einen kritischen Blick auf dieses Event. (mehr)

 

 

 

 

Ich wollte leben wie die Götter
Lesung am Dienstag, 15. Juli 2014 um 19.30 Uhr im Fenster zur Stadt
(Vordere Sterngasse 1, Nürnberg)
 
Vom Sklaven zum Ausländerbeauftragten: Ibraimo Alberto wächst im tiefsten Mosambik als Sklave eines portugiesischen Landbesitzers auf. Er erkämpft sich  das Recht, zur Schule zu gehen. Trotz vieler Widerstände und rassistischer Anfeindungen schaffte er es, ein neues Leben in der DDR zu beginnen. Doch auch nach der Wende bleibt sein Dasein geprägt von Beleidigungen und Übergriffen.
Die Geschichte eines Mannes, der sein ganzes Leben um Respekt und Anerkennung für sich und seine Familie kämpft und am Ende das fast Unmögliche schafft.

In Rahmen der 6. AKWABA Afrika-Tage in Nürnberg lesen Monika Camara und Taslima Diallo aus dem Roman von Ibraimo Alberto "Ich wollte leben wie die Götter - Was in Deutschland aus meinen afrikanischen Träumen wurde" 
Eintritt gegen Spende

 

Den Pirckheimer-Preis "Ethik des Essens" für ihre "Erste bio-faire Nürnberger Elisenlebkuchen" erhielten Inge Rehm (Fenster zur Welt) und Herbert Imhof (Vollkorn-Biobäckerei Imhof). 

(Misereor_A-better-world-and-you.gif; 11 kB) MACH MIT! Schüler- und Jugendprojekt lädt Dich zum Nachdenken über Deinen eigenen Lebensstil ein. Onlineforum für deutsche und ugandische Jugendliche startet jetzt!
Mehr zu " A better world and you!  " oder unter abetterworldandyou.com

 
Die Teilnehmer des ersten Treffens, bei dem auch die Leiterin des Fensters zur Welt, Inge Rehm (3. Reihe, 1.v.r.), mit dabei war.   
Foto: Steuerungsgruppe Fair
Trade Stadt Nürnberg
Start von gemeinsamen Aktionen in der Fairtrade Region Mittelfranken

 Hilfe für die Philippinen - Helfen Sie mit Ihren Spenden für die Opfer des Taifuns

 

Gutschein fair-schenken Fenster zur Welt
 Fair-schenken ganz einfach! Verschenken Sie einen Gutschein.
Sprechen Sie gerne die Mitarbeiter im Weltladen an.

 

Rückblick 

Nürnberg belegt 5. Rang 'Hauptstadt des Fairen Handels 2013
 Nürnberg belegt fünften Rang
beim Wettbewerb "Hauptstadt des Fairen Handels"

 

 

 

 

  

 

Das "Fenster zur Welt"

Zum Ausleihen

Weitere Angebote 

Zur Homepage der kirchlichen Hilfswerke

Unsere MitarbeiterInnen

 

 

Inge Rehm