Pfarrgemeinden | Sonderseelsorge | Einrichtungen | Gremien & Verbände | Jugend & Schule | Stadtkirche
  Druckversion   Seite versenden

Fenster zur Welt

Anschrift
Fenster zur Welt Weltladen Stadtkirche Nürnberg Außenansicht

Vordere Sterngasse 1
90402 Nürnberg

Telefon:  0911 / 2 44 49 411
Fax:  0911 / 2 44 49 419
E-Mail: fenster-zur-welt@stadtkirche-nuernberg.de
www.fensterzurwelt-nuernberg.de

Leitung

Inge Rehm
Tel. 0911 / 244 49 410
E-Mail: inge.rehm@stadtkirche-nuernberg.de

Bildungsanfragen bitte direkt an
Lena Bernhardt

Tel. 0911 / 24 49 -411 oder -460
Email: lena.bernhardt@stadtkirche-nuernberg.de 
Eine Übersicht zum Bildungsangebot


Öffnungszeiten

Montag    12.30 - 18 Uhr
Dienstag - Freitag 10.30 - 18.30 Uhr
Samstag  10.30 - 15.30 Uhr


 


Aktuelles

 

Fastenaktion 2016
  Veranstaltung mit Bischof Frei Wilmar Santin
  am 23. Februar 2016 in der Pfarrei St. Bonifaz Nürnberg

Misereor-Fastenaktion 2016
Veranstaltung mit Bischof Frei Wilmar SANTIN aus Brasilien

Abendgottesdienst und Informationsabend
am 23. Februar 2016, ab 18 Uhr
in der Pfarrei St. Bonifaz Nürnberg

Veranstaltung der MISEROR-Fastenaktion 2016

„Das Recht ströme wie Wasser“ - mit diesem Zitat aus der Bibel weist Misereor mit der Fastenaktion 2016 auf die problematische Rechtssituation von Millionen Menschen im Partnerland Brasilien hin.
in der Pfarrei St. Bonifaz Nürnberg (Leopoldstraße 38, 90439 Nürnberg)

Das Land der Fußball-WM 2014 und der Olympischen Spiele 2016 ist geprägt von sozialen Gegensätzen. Das katholische Hilfswerk Misereor steht an der Seite der armen Bevölkerung. Es setzt sich ein für das Menschenrecht auf Wohnen und auf sauberes Wasser, es kämpft gegen Zwangsräumung und Ausbeutung.

Bischof Santin aus dem Amazonas-Bundesstaat Pará kommt als Misereor-Gast nach Nürnberg. Der Kamelitenpater teilt die Sorgen der Menschen um die Sicherheit ihrer Lebensgrundlagen und unterstützt konkret den Kampf gegen den Staudamm am Tapajós. Dieses Großprojekt gefährdet den natürlichen Lebensraum der dort lebenden indigenen Gemeinschaften.

Sie können Bischof Santin erleben und mit ihm ins Gespräch kommen am Dienstag, 23. Februar 2016 ab 18.00 Uhr in der Pfarrei St. Bonifaz Nürnberg.

Zu dieser interessanten Begegnung laden wir Sie zusammen mit der Pfarrei St. Bonifaz herzlich ein:
18.00 Uhr Abendgottesdienst in der Pfarrei St. Bonifaz Nürnberg (Leopoldstr. 38, 90439 Nürnberg)
19.00 Uhr Informations- und Begegnungsabend
im Gemeindehaus (Leopoldstraße 43, 90439 Nürnberg)
 (Haltestellen: U3 Sündersbühl oder U2 St. Leonhard).

Sagen Sie auch  "Nein zum Staudamm an Tapajós" und unterstützen die Petition für die Rechte der Munduruku und der Flussanrainer am Tapajós. Hier gelangen Sie direkt zur online-Petiion von misereor


 

 

 
misereor orangensaft gepa 2016

MISEREOR ist Mitbegründer des Fairen Handels und engagiert sich seit Jahrzehnten weltweit für faire Handelsbeziehungen.

Dieses Engagement ist so vielfältig wie der Faire Handel selbst: MISEREOR fördert Produzentenorganisationen, ist Gesellschafter der GEPA und Mitglied von TRANSFAIR/Fairtrade, unterstützt Bildungsarbeit und Kampagnen zum Fairen Handel.

Brasilien ist Partnerland der MISEREORFastenaktion und steht im Mittelpunkt der Kampagne „Rio bewegt.Uns“: Setzen Sie sich mit uns ein für ein gerechteres Brasilien – für alle!

Aktuelles und Hintergrundinformationen:  www.misereor.de/brasil  oder www.gepa.de/brasil
Kontakt:fairerhandel@misereor.de  Der Flyer hier einsehbar im PDF

Gepa-Orangensaft erhältlich bei uns im "Fenster zur Welt" für 1,99 €

 


 

 Rückblick

Am 30. Dezember 2015 fand in Nürnberg zum ersten Mal eine gemeinsame Eröffnung der Sternsingeraktion der Erzdiözese Bamberg und der Diözese Eichstätt statt.
Erzbischof Ludwig Schick und Bischof Gregor Maria Hanke luden alle Sternsinger nach Nürnberg ein. Beginn war an der Wilhelm-Löhe-Schule Nürnberg. Weitere Informationen unter www.katholischejugend-nuernberg.de
Eine Aktion der Erzdiözese Bamberg, der Diözese Eichstätt, des Kindermissionswerks DIE STERNSINGER und des BDKJ.

Eine Aktion des Kindermissionswerk DIE STERNSINGER

Sternsinger-Stern für Startseite

1000 Sternsinger bilden einen Stern!
Als Botschafter für Solidarität mit Kindern weltweit zíehen sie in Gewändern als Heilige Drei Könige verkleidet rund um den 6. Januar von Haustür zu Haustür.
Mehr dazu lesen Sie hier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 Neu im Sortiment des Weltladens

 
Für 6,95€ im 'Fenster zur Welt' erhältlich: eine faire Stofftaschen mit langen Schlaufen zum Über-die-Schulter-hängen.
Für 6,95€ im "Fenster zur Welt" erhältlich: eine faire Stofftaschen mit langen Schlaufen zum Über-die-Schulter-hängen.
Solombra Wein Fair Gepa

Bio-faire Tasche:
„Nürnberg, ich bin FAIRliebt in Dich!“

 

Anlässlich des fünfjährigen Jubiläums Nürnbergs als Fairtrade Stadt sollte eine bio-faire Tasche mit einem kreativen Motiv unter dem Motto „Ich trage FAIRantwortung“ von Nürnberger Künstlerinnen und Künstlern sowie Designerinnen und Designern entworfen werden. Den Wettbewerb rief die Fairtrade-Steuerungsgruppe zusammen mit der Congress- und Tourismus-Zentrale ins Leben. Die Jury entschied sich für den Entwurf der Nürnberger Kommunikationsdesignerin und Künstlerin Nathalie Friedrich. Kerstin Stübs und Brigitte Hanek-Ures von der Fairtrade-Steuerungsgruppe überreichten ihr symbolisch die erste Tasche, die gefüllt war mit Leckereien aus dem Fairen Handel.

Mit dieser Tasche können alle Trägerinnen und Träger ihrer Sympathie für die Noris und den Fairen Handel Ausdruck verleihen.

 

Stofftasche für 6,95 €

Solombra, das sind die erlesenen Weine der Kooperative La Riojana. Solombra ist eine Wortschöpfung aus „Sol“ (dt.Sonne) und „Sombra“ (dt.Schatten), da die Weinberge von einer Kombination aus strahlendem Sonnenschein, warmen Tagen und kalten Nächten und sehr geringen Niederschlägen profitieren. Ideale klimatische Bedingungen für gesunde Trauben und für den ökologischen Anbau.

Der intensive Bio Reserva Malbec Shiraz Rotwein mit reichlich dunklen Fruchtaromen ist am Gaumen gut ausbalanciert. Schwarze Johannisbeere und Röstaromen sorgen für ein rundes Geschmackserlebnis. Ein wunderbar vollmundiger Begleiter zu rotem Fleisch, Nudelgerichten und mildem Käse.

Bio Reserva Torrontes Chardonnay Weißwein (trocken) besitzt eine leichte Jasminnote, abgerundet mit grüner Melone und weißem Pfirsich. Ein ausgewogener Wein als Apertitif oder als Begleiter zu Meeresfrüchten, Pasta oder Geflügelgerichten.

Bio Reserva Malbec Shiraz (Rotwein) 
Bio Reserva Torrontes Chardonnay (Weißwein)/trocken
je 0,75 für 11,95 €

  


 

Wir bieten im Fenster zur Welt
ab 1. September 2016 wieder eine Stelle für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) an.

Infos bei uns oder auf der Homepageseite des FÖJ Bayern.

FÖJ Logo

 

 

 

Gutschein fair-schenken Fenster zur Welt
 Fair-schenken ganz einfach! Verschenken Sie einen Gutschein.
Sprechen Sie gerne die Mitarbeiter im Weltladen an.

 

Pirckheimer-Preis 2014 'Erster bio-fairer Nürnberger Elisen-Lebkuchen'
Pirckheimer-Preis 2014 "Erster bio-fairer Nürnberger Elisen-Lebkuchen"

Den Pirckheimer-Preis "Ethik des Essens" für ihre "Erste bio-faire Nürnberger Elisenlebkuchen" erhielten Inge Rehm (Fenster zur Welt) und Herbert Imhof (Vollkorn-Biobäckerei Imhof). 

Bäckermeister Herbert Imhof, Inge Rehm, Leiterin 'Fenster zur Welt' und Dr. Markus Raschke, Vorstand Fairhandelshaus Bayern, präsentieren den neuen bio-fairen Nürnberger Elisenlebkuchen.
Bäckermeister Herbert Imhof, Inge Rehm, Leiterin "Fenster zur Welt" und Dr. Markus Raschke, Vorstand Fairhandelshaus Bayern, präsentieren den neuen bio-fairen Nürnberger Elisenlebkuchen.

 


Das Fenster zur Welt ist Mitglied

Kampagne Fairtrade Town Nürnberg

 

 

 

 

 

 

 

 

Start von gemeinsamen Aktionen in der Fairtrade Region Mittelfranken

Weitere aktuelle Informationen aus der Fairtrade Region Nürnberg finden Sie hier

Die Teilnehmer des ersten Treffens, bei dem auch die Leiterin des Fensters zur Welt, Inge Rehm (3. Reihe, 1.v.r.), mit dabei war.
Die Teilnehmer des ersten Treffens, bei dem auch die Leiterin des Fensters zur Welt, Inge Rehm (3. Reihe, 1.v.r.), mit dabei war.
Nürnberg belegt fünften Rang
beim Wettbewerb "Hauptstadt des Fairen Handels"

 

Nürnberg belegt 5. Rang 'Hauptstadt des Fairen Handels 2013

 


 

 Das "Fenster zur Welt"

unsere Bildungsangebote

unsere Weltladen-Produkte

Zum Ausleihen

Weitere Angebote 


Zur Homepage der kirchlichen Hilfswerke


Unsere MitarbeiterInnen

 

Inge Rehm